Feria Musica „Liaisons Dangereuses“ 1998

Feria- Musica "Liaisions Dangereuses" © Thyl

Foto: © Thyl

Gefährliche Liebschaften, ein Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier, jenseits der Grenzen von Theater, Musik und Zirkus.

Dem belgischen Artistenensemble Feria Musica ist mit dieser Cirque Nouveau Produktion die Vereinigung großer Talente gelungen: Der Trapezkünstler Philippe de Coen stellte ein einzigartiges junges Akrobatenteam zusammen und führte gemeinsam mit Dirk Opstaele Regie. Der Meister der Pferdedressur Jaques Chandarak integrierte seine Pferde in ihrem natürlichen Charakter ohne Pomp und Glitter und der Komponist Benoit Louis schrieb die Funk-Rock-Musik, die das rasant-poetische Spiel zwischen Pferden und Akteuren begleitete.

Die Deutschlandpremiere dieser atemberaubenden Show war ein erster inhaltlicher Brückenschlag zum Neuen Tempodrom am Anhalter Bahnhof und zeigte die vollendete Erneuerung des Genres Zirkus und die damit verbundene künstlerische Ausdruckskraft.

Wir präsentierten das Programm September 1998 in Koproduktion mit dem Tempodrom und mit freundlicher Unterstützung durch den Senat für Wissenschaft und Kultur Berlin sowie La Region Bruxelles Capitale.