Trans-Europe-Festival 1993

Trans-Europe-Festival © L.Gavagna

Foto: © L.Gavagna

Verbunden durch die Leidenschaft ungewöhnliche urbane Orte zu bespielen, veranstalteten das IKC ufaFabrik und das Tacheles zum ersten Mal ein gemeinsames Festival.

Ein Hauch von Mittelmeer auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor, Premiere für das „Fliegende Opernhaus“ der Compagnie du Hasard, jener originellen und multinationalen Schauspielertruppe, die einst die „Mir Caravan 1989“ mit in Gang setzte.

Das Festival verband hohe Schauspielkunst in fliegenden Bauten mit furiosem europäischen Strassentheater an unerwarteten Orten der Stadt. So erlebte der Besucher „La Petite Reine“, die einzig wahre Tour de France in der Oranienburger Strasse, spektakulär in Szene gesetzt vom Aktionstheater Generik Vapeur  und konnte nach der Aufführung der L’Opera Travers  am Pariser Platz in und an Kunstinstallationen gemeinsam mit den beteiligten Künstlern des Festivals verweilen.

Im Festival spielten u. a. die Compagnie du Hasard mit L’Opera Travers, Générik Vapeur mit La Petite Reine, das Ikaron Theater, das Théâtre de la Sphère/Anne Sico und die Britische Trestle Theatre Company.

Zusammen mit den Festivalverantwortlichen des IKC ufaFabrik und des Tacheles leiteten wir die Produktionen im Sommer 1993 auf dem Pariser Platz und betreuten die einzelnen Programme. Mehr zum europäischen Kultur-Netzwerk der Trans Europe Halles erfahren Sie hier.